Werksrente
#Strategie #Inhalt #Design

Mehr Rente im Alter ohne weniger Netto im Hier und Jetzt.

Aufgabenstellung

Kampagne für die betriebliche Altersvorsorge der Unternehmensgruppe Werksviertel-Mitte. Wir waren mit der strategischen Beratung, sowie der inhaltlichen und gestalterischen Umsetzung beauftragt. 

Herausforderung

Das Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV) durch Entgeltoptimierung sollte emotional aufgeladen und motivierend und verständlich kommuniziert werden. Die Aufbereitung des Themas sollte auf wichtigen Grundsätzen der internen Unternehmenskommunikation aufbauen (z.B. familiär, sozial, lebensfroh). Außerdem sollte die Kampagne auf die digitale Steuerungsmöglichkeiten der bAV hinweisen.

Idee

Schaffung einer Marke für die betrieblichen Altersvorsorge als „WERKsrente“ in Anlehnung an das Kommunikationsdesign im Werksviertel-Mitte. Kreation eines Visuals und einer markanten Kampagnengestaltung als emotionalen Anker. Während in der Kampagne das Thema Altersarmut ernsthaft und dringlich kommuniziert wird, berührt die Lösung der „WERKsrente“ auf einer anderen emotionalen Ebene: Sie ist fröhlich, lustvoll und energiegeladen.

Ergebnis

Zur Kampagne gehörten neben Brandname und Visual auch eine Broschüre sowie eine Präsentation. Das Visual ist eine lebensfrohe tanzende Frau, deren Körper aus der sogenannte Siedlerkarte besteht, über welche die digitale Steuerung der bAV erfolgt. Sowohl in der Broschüre als auch in der Präsentation wurde auf eine lebendige Gestaltung sowie prägnante und kurze Inhalte geachtet. Mehr als 50 Prozent der Mitarbeiter haben drei Monate nach Kampagnenstart Beratungsgespräche geführt. 20 Prozent der Mitarbeiter nutzen bereits die Vorteile der Werksrente.